Trump, Thanksgiving, Christmas and New Years – what a way to end 2016

Wie versprochen gibt es jetzt „nach“ den Feiertagen einen neuen Blogeintrag. In der Zwischenzeit hat sich eine Menge getan – Donald J. Trump hat es doch tatsächlich geschafft die Präsidentschaftswahlen für sich zu entscheiden. Wer hätte das gedacht – wo sich doch ein Großteil mancher und vorallem die Medien so sicher waren das Hillary das Rennen macht. Intressanter Weise habe ich die ersten Trump Befürworter nach dessen Wahlsieg getroffen. Auf die Frage „Why Trump?“ gab es meistens die gleiche Antwort – da wisse man wenigstens worauf man sich einlässt.

Das nächste große runde Ding gabs dann kurz vor Ende November, Thanksgiving. Essen mit noch mehr Essen – gefeiert haben wir das bei „Uncle Herb“ etwas außerhalb von Lincoln mit fast der ganzen Familie. Neben Truthahn und „stuffing“ gab es noch Schinken und eine menge Desserts.

Ganz ähnlich ging es dann an Weihnachten zu. Kerri kam aus Chichago über die Feiertage und somit war die Familie über die Feiertage komplett. Gefeiert wurde ähnlich wie an Thanksgiving, am 24sten mit allen und einer menge zu Essen. Traditionell, wie in Amerika üblich, wurden die Geschenke am Morgen des 25sten geöffnet. Eine andere Tradition die viele Familien am „Weihnachtstag“ haben ist – warum auch immer – ins Kino zu gehen. Wir schauten „Why him“ mit Bryan Cranston (Walter White aus Breaking Bad).

Und jetzt laufen die Vorbereitungen für Silvester, kaum zu glauben das wieder ein Jahr endet. Unterm Strich war 2016 ein hammer geiles Jahr, immerhin konnte ich mir den Traum vom „Auslandsjahr USA“ erfüllen.

Den nächsten Blog gibt es dann demnächst im neuen Jahr 😉

 

Guten Rutsch euch allen and happy new year.

 

Stay tuned.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *