IMG_5511

Washington D.C.

Wie die Zeit doch verfliegt. Schon über 7 Monate sind ich und meine 74 Mitstipendiaten über die ganzen Staaten verteilt am studieren und arbeiten. Seit unserem Einführungsseminar in New York City im August letzten Jahres habe ich keinen der anderen Programmteilnehmer mehr gesehen. Um so mehr habe ich mich deshalb gefreut, als ich mich in Valdosta in mein Flugzeug Richtung Washington D.C. setzte – und mich auf den Weg zu unserem „Mid-Year“ Seminar machte.

In Washington D.C. gab es riesige Grinsen hier, Umarmungen da und jeder hat sich über das große Wiedersehen gefreut. Abgesehen von dem Seminar „an sich“ und unserem Hostel (bitte niemals im HI Washington ein Zimmer buchen) war es eines der besten Wochenenden hier in den Staaten. Neben einer Tour durch den U.S. Congress, einer Fahrradtour durch die National Mall mit Besuch des Weißen Hauses und des Lincoln Memorials, sowie eine NEWSeum Tour und Shake Shak-Besuchen hatte ich dank meiner Austauschorganisation ebenfalls die Möglichkeit das Büro des Kongressabgeordneten Austin Scott zu besuchen, der im U.S. Congress den 8. Distrikt des Bundesstaates Georgia (in dem Valdosta liegt) vertritt. Die Zeit in DC verging jedoch viel zu schnell, denn: Time flies when you’re having fun. Und ich habe selten so viel gelacht wie in diesen Tagen.

Mit einem lauten ‚Dah‘ und einem Glas Chardonnay behalte ich dieses Wochenende immer als tolle Zeit in Erinnerung!

Die vergangenen Tage waren jedoch nicht mein einziger Besuch in Washington D.C. – mein Austauschjahr wird dort ein Ende finden, wenn ich Ende Juli mit allen Mitstipendiaten vom District of Columbia wieder nach Deutschland fliege.

Für mehr Eindrücke von Washington D.C. schaut gerne auf Instagram vorbei: @bnnmrqrt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *