Loading...
X

Homestaytour Part 3: Philadelphia

Ein Wochenende in Philadelphia! In Philadelphia angekommen wurden wir am Busbahnhof von Diane und ihrem Sohn Andrew abgeholt. Dann ging es nach einem kurzen willkommen heißen, vorstellen der Familie und Zimmer zeigen auch schon zu einem tollen Abendessen beim Lieblings Chinesen der Familie. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle kurz ein wenig über die Familie Dower erzählen. Die Familie Dower besteht aus dem Vater John, der Mutter Diane und den drei Kindern Katie, Andrew und Steven. Steven ist zurzeit auch in dem CBYX Austausch Programm und ist mit einigen anderen amerikanischen Teilnehmern in München. So nun weiter zu meiner Zeit bei der Familie Dower. Was macht man, wenn man bei mega heißem Wetter in der Nähe von Philli ist? Na klar, man genießt das Wetter in einem Pool! Hierzu muss ich sagen das Amerikaner wirklich Erfindungen für alles haben! Von einem Ding das dich mit Wasser ansprüht bis zu einem Ventilator der dich während des Sonnenbadens abkühlt konnten wir uns so richtig entspannen. Abends ging es dann mit John und Katie zu unserem ersten Rodeo. Man wurde automatisch von der Stimmung die dort herrschte mitgerissen und ich habe eine komplett andere Seite der amerikanischen Kultur kennengelernt. Am Sonntag fing der Tag früher als gewohnt an, denn wir gingen mit der Familie in die Kirche. Kirche ist hier ein komplett anderes Erlebnis als alles was ich mir je unter einer Kirche vorstellen konnte. Es gab Leinwände wo die Liedtexte zum Mitsingen abgespielt wurden und eine Bühne mit einer Live Band. Nach einiger Zeit, die sich für mich wie 3 Stunden angefühlt hat, war die Predigt dann vorbei und es ging wieder nachhause. Abends haben wir dann versucht ein wenig Baseball zu spielen (Mit versucht meine ich eigentlich nur mich da ich definitiv viel mehr Übung brauche!). Am Tag der weiterreise haben wir uns dann im schnell Durchlauf die Libertybell angesehen und natürlich ein Phillicheessteak gegessen! (Das ist etwas das man definitiv gemacht haben muss, wenn man schon mal in Philadelphia ist). Und dann ging es für mich endlich zu meinem finalen Platzierungsort. Meiner neuen Heimat für ein Jahr. Es ging nach Harrisburg, Pennsylvania.

Leave Your Observation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *