Mein Abenteuer so far…

Mein Abenteuer so far…

Hallo zusammen.

Ich weiß ihr musstet eine Weile auf diesen Blogeintrag warten. Warum ich so lange nichts geschrieben habe? Das ist eine gute Frage. Ich glaube es liegt daran das ich mich erst einmal eingewöhnen musste. Es gab eine Menge zu entdecken, zu erleben und zu sehen.

Allein in den ersten Tagen habe ich so viele neue Leute kennen gelernt und so viele neue Eindrücke sammeln können, dass es fast unmöglich war diese Gedanken alle zusammen zu fassen und niederzuschreiben.

Zu meinem Platzierungsort:

Ich bin unglaublich glücklich mit meiner Gastfamilie und der Stadt Bellingham an sich. Es ist traumhaft hier und meine Hosts versuche so viel wie möglich mit mir zu unternehmen. Seit ich hier bin, gab es noch keinen einzigen (!) Tag, an dem ich nur Zuhause entspannt habe und das ist auch gut so. Es gibt in Bellingham und Umgebung so viel zu entdecken. Landschaften in Form von Bergen, der Bellingham Bay und den unzähligen Parks und Trails (Wanderwegen). Dazu bietet die Stadt noch eine beachtliche Menge an Galerien und anderen Freizeitaktivitäten.

Meine Trips:

Gleich in der ersten Woche nach meiner Ankunft ging es zum Mount Baker. Begleitet von unglaublich gutem Wetter wanderten wir umher und ich machte eine beachtliche Anzahl an Bildern. Es war traumhaft…

2

In der Woche darauf fuhren wir für ein paar Tage durch Washington. Mount Rainier, Mount Saint Helens und zur Bundesstaatshauptstadt Olympia. Es war unglaublich. Wir haben so viel erlebt, so viel gesehen und Abenteuer erlebt.

unbenannt

Zwei Wochen Danach, also Ende August, ging es dann weiter. Wir flogen nach… Las Vegas und dass sollte nicht alles sein. Von da aus ging es weiter zu diversen National Parks: Zion, Brice Canyon, Grand Canyon und zur nach Las Vegas. Ein Trip durch drei Bundesstaaten (Nevada, Arizona und Utah). Was soll man dazu noch groß sagen? WOW. Ich denke das beschreibt es ganz gut :D.4

3

Und das sind wirklich nur die größten Trips. Also ihr könnt euch vorstellen wie überwältigend das war.

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein paar weitere kurze Texte hochladen: Zu meiner ersten Zeit im College, meinem ersten eigenen Auto (und den damit verbundenen Problemen) und einen über die Dinge, die ich seit ich hier bin wirklich schätzen gelernt habe…

Bis dann…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *