New York, New York

Hey, how u doin‘?

New York, New York: die Stadt die niemals schläft. Unsere Tage in New York City waren schlichtweg atemberaubend! Nachdem wir nach Landung und Sicherheitskontrollen unserem Zeitplan ca. 3 Stunden hinterher waren, ging es nach dem Check-In im Hostel für uns alle direkt zum Abendessen in die Grand Central Station und zum Times Square. Danach nahm unsere kleine aber feine Crew die U-Bahn zur Brooklyn Bridge und es gibt keine Worte um dieses Gefühl zu beschreiben. Die Uptown Skyline direkt vor den Augen. Die Lichter. Millionen davon. Einfach nur da stehen und genießen. Einen perfekteren Moment gab es für mich nicht in diesen Tagen.

Den zweiten Tag in New York prägten der Sonnenaufgang im Central Park (der Wecker klingelte um 4:30) und unsere Doppeldecker-Bustour durch Uptown und Midtown Manhatten sowie Brooklyn.

Und dann kam leider schon der letzte Tag, den wir noch einmal voll ausnutzen: Staten Island Fairy, Wall Street, Ground Zero, One World Trade Center, die Highline und Top of the Rock! Und zu guter Letzt der beste Burger den ich bisher in meinem Leben gegessen habe: bei Shake Shak.

Alles in allem waren es absolut perfekte Tage – sollte euch allerdings jemals jemand sagen New York sei leicht zu erkunden: schlagt ihn! Unsere Füße waren nach dem dritten Tag übersäht mit Blasen (but it was worth it)!

Aber bekanntlich sprechen Bilder mehr als tausend Worte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.