Seattle calling

img_1524-2

Ein Wochenende in Seattle

Der November begann mit einem kleinen Wochenend-Trip nach Seattle, wo Marvin und ich Alex besuchten, der sein Jahr in einem kleinen Ort ca. 45 min von Seattle entfernt verbringt. Nach unser Ankunft am Airport in Seattle nutzen wir den Rest des Tages für ein wenig Sightseeing. Die Spaceneedle und ein Besuch im Farmers Market durften natürlich nicht fehlen. Wir blieben über Nacht in der Stadt. Am Samstag spielte das Wetter leider nicht mit, deswegen besuchten wir das EMP Museum für Music, Sci-fi und Pop-Culture, das wirklich interessant war und in dem ich gern mehr Zeit verbracht hätte. Am Abend stand Ice Hockey auf dem Programm. Um auch ein bisschen raus zu kommen und die Natur von Washington State zu erleben, beschlossen wir am Sonntag wandern zu gehen. Das Wetter war zwar durchwachsen aber für den Ausblick vom Gipfel hat sich der Weg gelohnt.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Lieber Rico, heute bin ich endlich mal dazu gekommen, deinen Blog anzuschauen. Das sieht alles sehr spannend aus, ich freue mich für dich! Hab noch eine interessante Zeit, mit tollen Begegnungen und jeder Menge Spaß!
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *